Museumslauschen – Der Podcast aus Museen in Sachsen-Anhalt

Museumslauschen – Der Podcast aus Museen in Sachsen-Anhalt

Der erste Farbfilm der Welt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Herzlich willkommen – Wir begrüßen Sie in Wolfen. Zu dieser Folge unseres Podcasts sind wir in die alte Filmfabrik gefahren – die heute ein besonderes Museum voller Industriekultur ist.

Von hier kamen die Filme, die unsere Eltern und wir mit dem Fotoapparat verknippst haben – und auch die Filmrollen für die Kinos. Und in Wolfen wurde etwas erfunden, das unser Leben bunter macht.

Viel Spaß beim Lauschen!

Ungetüme aus Stahl - Dampfmaschinen auf Feldern und in der Ziegelei

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wir begrüßen Sie heute in Ummendorf und Hundisburg. Beides sind Dörfer in der Magdeburger Börde - in denen es besondere Museen gibt. In beiden geht es um Industriekultur und darum, wie eine neue Erfindung die Arbeit im vergangenen Jahrhundert leichter gemacht hat.

Wir lernen Stahlungetüme kennen, die mithilfe der Dampfkraft Bauern auf dem Acker und Arbeiter in der Produktion von Ziegeln geholfen haben. Begleiten Sie uns in das Bördemuseum Ummendorf und in die Ziegelei Hundisburg.

Viel Spaß beim Lauschen!

Kunst in Sachsen-Anhalt - Ist da was?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Egal ob die Anhaltische Gemäldegalerie in Dessau, das Kunstmuseum Moritzburg oder das Kunstmuseum Magdeburg: In Sachsen-Anhalt wird vergangene und gegenwärtige Kunst gesammelt und bewahrt.

Nun trafen sich die Direktor:innen der drei roßen Häuser erstmals zum Gespräch. Im Trialog sprechen Annegret Laabs, Ruben Rebmann und Thomas Bauer-Friedrich über die Ausstellungen, Erfolge, Epochen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Sammlungen. Sie schauen zurück und wagen einen Ausblick.

Und die Frage: "Kunst in Sachsen-Anhalt - Ist da was?" kann mit einem lauten "Ja" beantwortet werden.

Viel Spaß beim Lauschen!

Raubkunst im Heimatmuseum

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Gustav Klimt, die Gurlitt-Sammlung, Carl Spitzweg: Mit diesen Namen verbinden sich große Kunst aber auch großes Unheil. Denn während der NS-Zeit wechselten Kunstgegenstände nicht immer rechtmäßig den Besitzer. Die sogenannte NS-Raubkunst beschäftigt noch heute die Museen.

Seit Jahren durchsuchen große Häuser ihre Sammlungen nach verdächtigen Objekten. Doch wie sieht es in kleinen regionalen Museen aus? In Sachsen-Anhalt wurde zur Aufarbeitung der Bestände ein Programm gestartet - an das sich auch das Altmärkische Museum in Stendal beteiligt.

Kulturminister Reiner Robra und Museumsleiterin Gabriele Bark sprechen über die Notwendigkeit der Aufarbeitung und ziehen Zwischenbilanz.

Viel Spaß beim Lauschen!

Salz - Wie das weiße Gold Schönebeck und Halle zum Leuchten bringt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Salzlandmuseum in Schönebeck war ein klassisches Regionalmuseum - mit vielen Vitrinen und zahlreichen Sammlungsstücken. Aus dem Haus ist in den vergangenen Jahren ein modernes Museum geworden, das auf Schwerpunkte wie das Salz setzt. Die Saline in Halle/Saale wird derzeit umfangreich umgebaut.

Wir haben uns mit Museums-Leiterin Petra Koch, dem Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger und dem Leiter des Salinemuseums Halle, Ingo Beljan, zum Gespräch getroffen.

Sie erklären uns, was Salz so besonders macht und wie das weiße Gold Schönebeck und Halle zum Leuchten brachte - und wieder bringt.

Viel Spaß beim Lauschen!

Schloss Wernigerode - Wie ein Museum viele Gäste anlockt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Schloss Wernigerode im Harz lockt unter den Museen in Sachsen-Anhalt die meisten Besucher an. Wir haben mit dem Wirtschaftsminister, Armin Willingmann, und dem Direktor des Wernigeröder Schlosses, Christian Juranek, über die Gründe gesprochen.

Wir haben außerdem erfahren, wie in Zukunft in die Museen investiert werden soll und warum Sachsen-Anhalt noch internationaler werden muss.

Viel Spaß beim Lauschen!

Modernes Gärtnern im mittelalterlichen Klostergarten von Jerichow

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Herzlich willkommen zu unserem Podcast #museumslauschen!

Für diese Folge sind wir an die Elbe gefahren. Im Nordosten von Sachsen-Anhalt befindet sich das Kloster Jerichow. Es ist eines der ältesten Backsteingebäude Norddeutschlands.

Hinter den Backsteinmauern lebten vor vielen Jahrhunderten geweihte Priester, die Prämonstratenser – mit Fußbodenheizung und einem eigenen riesigen Garten.

Diesen Garten gibt es heute wieder. Wir lernen dort, dass die Gärtner schon im Mittelalter auf Methoden gesetzt haben, die derzeit wieder sehr modern sind.

Viel Spaß beim Lauschen!

Die Pest, Luther und die Corona-Pandemie

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Herzlich willkommen zu dieser Folge unseres Podcasts #museumslauschen!

Wir waren in der Lutherstadt Wittenberg und haben Dr. Stefan Rhein und Mirko Gutjahr getroffen. Dr. Stefan Rhein ist der Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten, Mirko Gutjahr ist Historiker und Archäologe bei der Stiftung. Sie bereiten eine große Ausstellung vor: "Pest – Eine Seuche verändert die Welt".

Wir haben darüber gesprochen, warum es schon während der Pest vor Jahrhunderten systemrelevante Berufe gab, warum Abstandhalten auch heiß, Erkrankte einfach einzumauern und was Martin Luther wohl zu Corona-Leugnern gesagt hätte.

Viel Spaß beim Lauschen!

Die Pflege des Millionen-Schatzes im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#museumslauschen
Wir begrüßen Sie zu dieser Folge unseres Museums-Podcasts!

Wir waren in Mosigkau bei Dessau unterwegs. In dem kleinen Ort steht eines der letzten erhaltenen Rokoko-Schlösser in Sachsen-Anhalt. Es gehört zum Gartenreich Dessau-Wörlitz – und wird wegen seiner Pracht auch "Klein-Sanssouci" genannt.

Für den Podcast haben wir uns dort etwas ganz Besonderes angesehen. Mit großem Aufwand wird hinter den Kulissen die Bilderausstellung des Schlosses erhalten - mit Wattestäbchen und Seidenpapier erhalten die kostbaren Gemälde ihren Glanz zurück.

Viel Spaß beim Lauschen!

Viel Spaß beim Lauschen!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#museumslauschen.
Die Museen in Sachsen-Anhalt sind reich und vielfältig. Wir haben sie besucht. Auf welche Geschichten wir dabei gestoßen sind, erzählen wir in diesem Podcast. Lassen Sie sich überraschen und entführen.
Der Museums-Podcast aus Sachsen-Anhalt ist ein Projekt des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt anlässlich des Internationalen Museumstages 2021.

Über diesen Podcast

Wir leben und wir lieben. Wir sammeln Schätze und wir entdecken, wie die Welt funktioniert. Das zeigen die Museen in Sachsen-Anhalt. Sie sind reich und vielfältig. Wir haben sie besucht. Auf welche Geschichten wir dabei gestoßen sind, erzählen wir in diesem Podcast. Lassen Sie sich überraschen und entführen. Viel Spaß beim Lauschen!

#museumslauschen ist ein Projekt des Museumsverbandes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit den beteiligten Museen und Partnern anlässlich des Internationalen Museumstages 2021.

von und mit Museumsverband Sachsen-Anhalt

Abonnieren

Follow us